Prüfe Daten, bitte warten
Willkommen bei Biometric,

Ihr Anbieter für BU-Lösungen für Leitende Angestellte des Siemens Konzerns.

Ihr BU Portal

Beitragstabelle

Spielen Sie mit den Zahlen! Die Beitragstabellen zeigen die Beiträge für eine Rentenhöhe von 1.000 EUR Monatsrente. Die Beiträge für andere Rentenhöhen können per Dreisatz ermittelt werden.

Mehr erfahren

Vorteile und Besonderheiten

…der Berufsunfähigkeits-Versicherung für Leitende Angestellte.

Mehr erfahren

FAQ

Alle wichtigen Fragen und Antworten auf einen Blick.

Mehr erfahren

Sie benötigen mehr Informationen?

In Abstimmung mit Siemens bieten wir Webinare an. Wir informieren Sie gern über die Bestandteile der Versicherung sowie über die Unterschiede zur klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung.

Zu den Terminen

Produktinformation und Antrag

Finden Sie hier das Dokument für Ihren Versicherungsantrag gegen Berufsunfähigkeit. Das Produktinformationsblatt gibt Antworten auf Ihre Fragen.

Zum Antrag

Bedingungen

Alles im Griff mit der Police zu CollectPlus – speziell entwickelt für Leitende Angestellte bei Siemens.

 

Download

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Leitende Angestellte

Vorteile und Besonderheiten

CollectPlus

CollectPlus versichert Sie ohne wenn und aber. Sie müssen bis zu einer monatlichen Rente von 12.500 EUR lediglich eine Dienstobliegenheitserklärung abgeben, die Ihre generelle gesundheitliche Arbeitsfähigkeit bestätigt.

Andere Versicherer

Viele Versicherer fordern in Abhängigkeit der Rentenhöhe eine vollständige Selbstanamnese mit Fragen über ambulante und stationäre Behandlungen. Die Versicherer suchen sich die besten Risiken aus und lehnen viele Anträge ab. Angaben in der Selbstanamnese führen im Fall einer Berufsunfähigkeit eventuell sogar zu Zahlungsverweigerungen der Versicherer.

CollectPlus

Eine ärztliche Untersuchung ist zur Beantragung des Versicherungsschutzes nicht erforderlich. Ihre medizinischen Daten werden nicht gespeichert.

Andere Versicherer

Vielfach werden von Versicherern detaillierte ärztliche Untersuchungen angefordert. Das Ergebnis der Untersuchung kann zu Beitragserhöhungen, Ausschlüssen oder Ablehnung führen. Die Ergebnisse werden im allgemeinen Hinweis- und Informationssystem (HIS) der Deutschen Versicherer gespeichert und sind für immer für alle Versicherer einsehbar.

CollectPlus

Bis 3 Millionen Euro Versicherungssumme versichert CollectPlus Sie ohne Gesundheitsfragen (eine Dienstobliegenheitserklärung ist ausreichend) und deckt bis zu 75 Prozent Ihres Gehalts ab. Für Versicherungssummen zwischen 3 und 5 Millionen Euro ist lediglich eine Zusatzerklärung erforderlich.

Andere Versicherer

Summen ab 7.000 Euro monatlicher BU-Rente sind nur in Einzelfällen und mit hohem Aufwand abschließbar. Bereits ab 3.000 Euro sind in der Regel aufwendige Prüfungen erforderlich.

CollectPlus

Der spezielle Gruppenvertrag mit Biometric Underwriting versichert nur Mitarbeiter im gehobenen Bereich. Dadurch ist das Risiko für den Versicherer wesentlich geringer als bei einem für alle offenen Produkt – und somit werden die Beiträge günstiger.

Andere Versicherer

Viele Versicherer setzen auf ein Risikomix und stehen vielfältigen Berufsgruppen offen. Dadurch sind die Beiträge i.d. R. höher.

CollectPlus

Im Falle einer Berufsunfähigkeit reicht die Diagnose Ihres (Fach-)Arztes.

Andere Versicherer

Viele andere Versicherungen bestehen auf Diagnosen ihrer eigenen Ärzte und Gutachter. Dies kann zu Einschränkungen oder Ablehnungen bei der Leistungserfüllung führen.

CollectPlus

Wenn Sie zu 50 Prozent berufsunfähig sind, erkennt Biometric Underwriting dies als volle Berufsunfähigkeit an – Sie erhalten die volle BU-Rente.

Andere Versicherer

Auch bei den meisten anderen Versicherern wird die Berufsunfähigkeit ab 50 Prozent anerkannt.

CollectPlus

Im Falle einer nachgewiesenen Berufsunfähigkeit erhalten Sie Ihre BU-Rente – ohne wenn und aber. Niemand erwartet, dass Sie andere Tätigkeiten verrichten.

Andere Versicherer

Einige erwarten, dass Sie einer anderen Betätigung im Rahmen Ihrer Möglichkeiten nachgehen, um die Auszahlung zu schmälern.

CollectPlus

Wir sichern bis zu 75 Prozent Ihres gesamten Bruttoeinkommens aus nichtselbstständiger Arbeit bei Ihrem Arbeitgeber bis zu einer Gesamtversicherungssumme von bis zu 5 Mio. EUR ab. Dies entspricht einer monatlichen Rente von 20.833 EUR.

Andere Versicherer

Uns ist kein Angebot eines Versicherers bekannt, das in diesem Umfang Ihr Einkommen absichert.

CollectPlus

Sie zahlen nur für Ihr gegenwärtiges Risiko, welches sich aus Sicht des Versicherers jährlich leicht erhöht. Andere Versicherer berechnen von vornherein einen langfristigen Durchschnittswert. CollectPlus ist auch auf die Gesamtlaufzeit gesehen günstig (siehe auch: „Ist für Leitende Angestellte sehr günstig“). Sollten Sie den Versicherungsschutz früher kündigen, haben Sie nie zu viel bezahlt.

Andere Versicherer

Beiträge könnten kurz vor Erreichen des Rentenalters höher ausfallen als bei anderen Versicherern, da Sie das höhere Risiko nicht mit früheren Beiträgen subventioniert haben.

CollectPlus

Der Beitrag ist ausschließlich am Risiko ausgerichtet und beinhaltet weder Überschüsse noch Rückkaufwerte. Diese entstehen durch Beiträge, die über das Risiko hinausgehen oder durch die Kopplung mit Anlageprodukten. Darauf verzichtet Biometric Underwriting und kalkuliert den Risikobeitrag. Dennoch beinhaltet der Vertrag eine garantierte Dynamik im Leistungsfall – diese gleicht den Wertverlust als Folge der Inflation aus. So bleibt die Kaufkraft tatsächlich erhalten.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Leitende Angestellte

Unterschiede zur deutschen BU mit potenziellen Nachteilen für die versicherte Person

CollectPlus

Die Policenlaufzeit endet nicht zum Renteneintritt (oder wenige Jahre davor), sondern muss nach drei Jahren verlängert werden. Theoretisch sind Prämien- und Bedingungsänderungen und auch eine Nichtverlängerung möglich. Aber hier gilt: Die begrenzte Laufzeit und Beitragsgarantie ermöglichst dem Versicherer, risikoadäquat zu kalkulieren. Die begrenzte Policenlaufzeit ist seit über 80 Jahren Standard bei Lloyd’s. Lloyd’s ist einer der größten BU-Versicherer außerhalb Deutschlands. Es gibt keine strategische Tradition der Nichtverlängerung nach kurzer Laufzeit.

Andere Versicherer

Viele Versicherer gewähren bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Laufzeit bis zum Rentenalter. Dies erfordert allerdings u. a., dass die Versicherung die wahrscheinliche Entwicklung der Leistungszahlungen über mehrere Jahre oder Jahrzehnte kalkuliert und einen entsprechenden Risikopuffer in die Versicherungsprämie ab Beginn einkalkuliert.

Die Prämie steigt ab Alter 30 Jahre jährlich um ca. 1-2% an. Im Durchschnitt aller Beitragsjahre bis 67 liegt sie aber für die allermeisten Berufe immer noch deutlich unter einer deutschen Prämie und ist gerade in den ersten Jahren, wenn das persönliche Einkommen noch niedrig ist, besonders günstig. Lloyd’s muss eben nicht, wie deutsche Versicherer, alle medizinischen, sozio-demografischen, wirtschaftlichen und finanziellen Risiken über einen Zeitraum von über 40 Jahren einpreisen, sondern kann aktuell bei konkretem Bedarf reagieren.

Die Leistungsdauer ist auf eine zehnjährige Rentenzahlung und eine (bei dann festgestellter dauernder BU) bis zu zehnfache Kapitalleistung begrenzt. Aber:

  • die durchschnittliche Berufsunfähigkeit dauert zwischen 3 und 7 Jahren, oder es liegt eine lebenslange BU vor.
  • Für die vorübergehende BU genügt also in den meisten Fällen eine zehnjährige Rentenzahlungsdauer.
  • Für die dauernde BU bietet Lloyd’s nach zehnjährigem Rentenbezug eine einmalige Kapitalzahlung in Höhe von maximal 10 Jahresrenten
  • Im Regelfall endet die Leistungsphase bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Todesfall. Dies ist auch bei der vorübergehenden Berufsunfähigkeitsrente von CollectPlus der Fall. Ist diese Kapitalzahlung für die dauerhafte BU durch den Versicherer Lloyd’s geleistet, ist der Betrag durch den Versicherer auch im anschließenden Todesfall nicht rückforderbar.
  • Das Durchschnittsalter bei Eintritt der BU liegt in unseren inzwischen über 140 Leistungsfällen bei 52 Jahren. Die Leistungsdauer der Lloyd’s-Police füllt die Zeit bis zum Eintritt in die gesetzliche Rente.

Es gibt Ausschlüsse, die in den meisten deutschen Policen nicht vorhanden sind, z.B. für BU aufgrund von mehr als 1,6%o Blutalkoholgehalt oder des Konsums verbotener Drogen, oder aufgrund von Gefahrensituationen, in denen sich kein vernünftiger Mensch begeben würde, weil die Gefahr einer Körperverletzung nahezu unausweichlich ist (Ausnahme: Versuch der Rettung von Menschenleben).

In unserem Portfolio hat Lloyd’s den Ausschluss für Drogenkonsum einmal angewendet. Der Ausschluss für das Eingehen außergewöhnlicher Gefahren ist bei unseren Leistungsfällen nicht angewendet worden. Nach Auskunft unseres Lloyd’s Brokers ist auch im internationalen Bereich keine Anwendung bekannt.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Leitende Angestellte

Bisherige Erfahrungen aus dem Leistungsbereich

Die Erfahrungen deutscher BU-Versicherer decken sich mit unseren: Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Unabhängig von Alter, Familienstand, Beruf oder Bildungsgrad. Umso wichtiger ist es, sich gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit abzusichern.

  • Über 140 Leistungsfälle
  • 21% Unfälle, 63% Krankheiten, 16% psychische Beeinträchtigungen
  • bisher 7% Ablehnungen (1 Ausschluss, 7 fehlender Nachweis der 50% Berufsunfähigkeit, Rest fehlende Mitwirkung bei der Leistungsprüfung)
  • Höchste Leistungszusage: 10.000 EUR Monatsrente / Prüfungsdauer durchschnittlich rd. 200 Tage
  • Schnellste Entscheidung nach 97 Tagen
  • Durchschnittliche Gesamtzahlung pro Anspruch höher als 50.000 EUR
  • 2 Fälle im Sachverständigenverfahren nach Anspruchsablehnung
  • 2 Fälle mit Einschaltung eines Anwalts. Bisher keine Klagerhebung
  • Als bestimmend für die Entscheidungsqualität und die Entscheidungsdauer hat sich die Qualität der ärztlichen Stellungnahme zum medizinischen Grund der BU erwiesen.
  • Inhaltlich muss die ärztliche Stellungnahme eine verobjektivierbare Begründung für die 50%ige Einschränkung der konkreten Berufstätigkeit enthalten. Allgemeine oder nur punktuelle Aussagen zu Zeit und Grund der medizinischen Gründe reichen nicht aus.
  • Zeitlich zeigt sich immer wieder ein ärztliches Desinteresse an Stellungnahmen zur BU-Ursache, da Vergütung für diese Tätigkeit weniger attraktiv als die direkte Patientenbehandlung ist. Es erweist sich daher als zielführend, wenn Sie als Patient darauf dringen, dass Ihr Facharzt eine möglichst gute und zugleich zügige Stellungnahme erstellt.
  • Sollte die BU-Ursache bei Ihnen psychischer Natur sein, empfehlen wir Ihnen, für die Stellungnahme sogleich einen Facharzt und nicht Ihren Allgemeinarzt oder Psychotherapeuten zu beauftragen. Dies führt zu Verzögerungen, weil Lloyd’s auf der Einschaltung eines Facharztes bestehen wird.

Alle wichtigen Fragen und Antworten auf einen Blick

FAQ

Versichert ist die Reduzierung der Berufsfähigkeit wegen Unfall, Krankheit oder mehr als altersbedingten Kräfteverfall um mehr als 50% – siehe Bedingungen Teil EINS Ziff. I 1 iVm Teil ZWEI der Police

Nein. Siehe Bedingungen Teil VIER Ziff. 8

Konkrete Verweisung

Der Betroffene kann zumutbarer Weise eine andere Tätigkeit konkret ausüben, die aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und seiner bisherigen Lebensstellung hinsichtlich Vergütung und sozialer Wertschätzung vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung entspricht.

Abstrakte Verweisung

Unter der abstrakten Verweisung versteht man die Verweisung auf einen nicht ausgeübten Beruf, der nach Fähigkeiten und Kenntnissen ausgeübt werden könnte und der bisherigen Lebensstellung entspricht.

Ja.

Voraussetzung für Leistungen ist der Eintritt des BU-begründenden medizinischen Ereignisses und der Berufsunfähigkeit selbst während der Policenlaufzeit. Bestätigt Ihr Arzt trotz Diagnose des medizinischen Ereignisses Ihre Arbeitsfähigkeit, gelten spätere Verschlechterungen als Eintritt.

Deutsche Policen erfordern nur den Eintritt der Berufsunfähigkeit während der Versicherungslaufzeit. Die Versicherer identifizieren jedoch die medizinischen Gründe im Fragebogen und schließen Vorerkrankungen auch dann aus, wenn grds. Arbeitsfähigkeit besteht.

Ja, solange der Versicherer den Tarif weiterhin anbietet, ist dies mit Abgabe einer aktuellen Dienstobliegenheitserklärung möglich.

Da er als Individualvertrag abgeschlossen ist, wird er bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit zunächst unverändert weitergeführt. Eine Verlängerung des Vertrages ist dann allerdings nicht möglich.

Das ist möglich. Während der Vertragslaufzeit sind die Beiträge garantiert. Zum jeweiligen Ablauf des Vertrages kann es zu Preisanpassungen durch den Versicherer kommen. Die Ursachen sind nicht begrenzt auf schadenbedingte Anpassungen sondern können auch aus allgemeinen Marktentwicklungen erfolgen. Bisher ist eine schadenbedingte Beitragsanpassung noch nicht vorgekommen.

Eine Bereicherung lassen die Versicherer nicht zu. Die maximal versicherbare Leistung ist auf 75% des Einkommens begrenzt. Eine Anpassung an veränderte Einkommen ist möglich. Ebenso kann zur Berücksichtigung variabler Einkommensbestandteile ein Durchschnittswert aus den letzten Jahren gebildet werden.

Leistungen aus anderen Berufsunfähigkeitsversicherungspolicen werden nur angerechnet, wenn wir Sie vor Vertragsbeginn nach der Existenz solcher Policen gefragt haben und Sie uns diese dann nicht genannt haben. Einnahmen aus beruflicher Tätigkeit werden nur angerechnet, wenn sie aus dem unmittelbar vor Eintritt der Berufsunfähigkeit ausgeübten Beruf stammen und zusammen mit der gezahlten Rente mehr als 100% des vor Eintritt der Berufsunfähigkeit erzielten Monatseinkommens überschreiten.

Die Leistung endet (vorbehaltlich einer anderweitigen Individualabsprache) mit Eintritt in die gesetzliche oder eine anderweitig vereinbarte Rente, spätestens mit Vollendung des 67. Lebensjahres. Hierbei spielt die Kombination aus der Rente für die vorübergehende Berufsunfähigkeit und der Kapitalzahlung für die dauernde Berufsunfähigkeit keine Rolle. Im obigen Fall wird die zehnjährige vorübergehende Berufsunfähigkeit-Rente mit Ablauf des 64. Lebensjahres enden, so dass noch eine vierfache Jahresleistung als dauernde Berufsunfähigkeits-Kapital gezahlt wird, vorausgesetzt, dass die versicherte Person mit Ende 63 eine dauernde Berufsunfähigkeit nachweist.

An die versicherte Person.

Nein. Ein Beispiel für ein bewusste Exponierung könnte sein, wenn eine versicherte Person trotz Kenntnis über eine bestehende Lawinenwarnung ein gesperrtes Skigebiet begeht oder dort Ski fährt und dadurch eine Lawine auslöst, in deren Folge die versicherte Person berufsunfähig wird.

Dieser Ausschluss wurde in unserem Gesamtbestand von den Versicherern bisher nicht angewendet (Stand: 06/2023).

Spätestens drei Monate vor Ablauf des Vertrages erhalten Sie eine Mitteilung über die Fortführung des Vertrages in Form eines Verlängerungsangebots mit den dann gültigen Konditionen oder in Form einer schriftlichen Kündigung.

Der Vertrag verlängert sich nach Ablauf der Versicherungsperiode i.d.R. um eine weitere Versicherungsperiode.  Im Falle der Erhöhung ist lediglich Ihre schriftliche Bestätigung in Form der dann aktuell gültigen Dienstobliegenheitserklärung notwendig.

Durch geeignete Unterlagen (Steuererklärung, Gehaltsnachweis, etc.).

Die Höhe ist frei wählbar, soweit sie unterhalb von 75 % des Brutto-Jahreseinkommens bleibt. Das Brutto-Jahreseinkommen und die monatliche Berufsunfähigkeits-Rente berechnen sich wie folgt:

Beispielrechnung:

Ihre persönliche Leistungsübersicht – Total Rewards Statement (TRS)

Betrachtungszeitraum Januar – Dezember

Leistungskategorie Beschreibung Leistung (in €)
Einkommen Jahreseinkommen
BONUS
3i-Prämien
120.000
50.000
300
Aktien Firmenzuschuss für BAP
Stock-Awards
Geldwerter Vorteil der Matching-Aktien
360
18.000
5.000
Altersversorgung Beitrag 16.000
Gesundheit Zuschuss zur PKV 1.200
Versicherungen Private Haftpflichtversicherung 65
Mobilität Firmenwagen 6.000
Zusätzliche Leistungen 1.000
Brutto-Jahreseinkommen 217.925
Davon 75 % p.a. 163.444
Maximale monatliche Berufsunfähigkeits-Rente 13.620

Biometric Underwriting akzeptiert den Gesamtbetrag aus dem Total Rewards Statement (TRS).

Die vorübergehende Berufsunfähigkeit ist mit dem Ertragsanteil zu versteuern. Die dauernde Berufsunfähigkeits-Leistung ist steuerfrei.

Nein.

Grundsätzlich steigt der Beitrag jährlich an. Für die Altersgruppen unter 25 und ab 58 gelten Sonderregeln. Diese Prämienentwicklung steht bei Beginn des Vertrages fest. Außerhalb dieser Veränderung kann der Versicherer die Beiträge während der Laufzeit nicht erhöhen.

Die Rentenzahlung für die vorübergehende Berufsunfähigkeit beginnt nach Ablauf der vertraglich vereinbarten Karenzzeit und beträgt maximal zehn Jahre. Sofern dann eine dauernde Berufsunfähigkeit nachgewiesen wird, wird je nach Vereinbarung ein Einmal-Kapital in Höhe von maximal zehn vorübergehende Berufsunfähigkeits-Jahresrenten gezahlt. Die Leistungszahlung des Versicherers endet spätestens mit Vollendung des 67. Lebensjahres.

Die Karenzzeit beschreibt den Zeitraum zwischen Eintritt der Berufsunfähigkeit und Beginn der Leistungsphase. Als Karenzzeit kann zwischen 406 Tagen und 546 Tagen gewählt werden (abhängig von Ihrer vereinbarten Lohnfortzahlung).

Ja, Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Deutschland oder der Europäischen Union. Der Versicherungsschutz gilt dann weltweit.

Nein.

Das Arbeitseinkommen. Sonstige Zins- oder Mieteinkünfte etc. werden nicht berücksichtigt, da diese auch bei Berufsunfähigkeit weiterlaufen. Siehe auch Frage: Wie berechne ich die Berufsunfähigkeits-Rente bei Abschluss? Werden Bonus oder Altersversorgung in die Berechnung mit einbezogen?

Die Vorlage eines Bescheides der Deutschen Rentenversicherung ist als Nachweis der Berufsunfähigkeit im Sinne der Versicherungsbedingungen nicht zwingend ausreichend.

Ja, soweit in der Kombination der Zahlungen Ihr Einkommen überschritten wird.

Ja! Die monatliche Rente wird zu jedem Jahrestag der Leistungszahlungen entweder um 7 % oder um den zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen jährlichen prozentualen Anstieg des Verbrauerpreisindexes des Landes, in dem der Versicherungsnehmer seinen Wohnsitz hat, angepasst – je nachdem, welcher Prozentsatz geringer ist.

Der Gerichtsstand ist Deutschland.

Prämien

Hinweis:
Die Karenzzeit beschreibt den Zeitraum zwischen Eintritt der Berufsunfähigkeit und Beginn der Leistungsphase. Als Karenzzeit kann zwischen 406 Tagen und 546 Tagen gewählt werden (abhängig von Ihrer vereinbarten Gehaltsfortzahlung). Die Beitragstabellen zeigen die Beiträge für eine Rentenhöhe von 1.000 EUR Monatsrente. Die Beiträge für andere Rentenhöhen können per Dreisatz ermittelt werden.

Prämien SIEMENS 406 Karenztage
Download PDF

Prämien SIEMENS 546 Karenztage
Download PDF

Antrag

Hinweis:
Bitte den Antrag ausdrucken, unterschreiben und an antrag@biometric-underwriting.de senden.
Sofern Sie den Antrag elektronisch unterschreiben oder Ihre Autosignatur verwenden, bitte den Button „Antrag senden“ auf der letzten Seite des Formulars nutzen. Laden Sie das Dokument vor dem Bearbeiten auf Ihren Computer und füllen es von dort lokal aus.

Antrag SIEMENS
Download PDF

Produktionformationen

Versicherungsbedingungen SIEMENS

Produktinformationsblatt SIEMENS

Versichererinformation SIEMENS

Policeninformationsblatt

Beratungsdokumentation

Webinare

Hinweis:
In unserem Webinar informieren wir Sie gern über die Bestandteile der Versicherung sowie über die Unterschiede zur klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

Derzeit sind keine weiteren Webinare terminiert

Vergangene Termine:

Donnerstag, 26.10.23 um 12 Uhr: Zur Anmeldung

Freitag, 03.11.23. um 14 Uhr: Zur Anmeldung

Freitag, 10.11.23 um 10 Uhr: Zur Anmeldung

Mittwoch, 22.11.23 um 18 Uhr: Zur Anmeldung

Montag, 11.12.23 um 18 Uhr: Zur Anmeldung

Dienstag, 09.01.24 um 16 Uhr: Zur Anmeldung

Montag, 15.01.24 um 18 Uhr: Zur Anmeldung

Montag, 22.01.24 um 18 Uhr: Zur Anmeldung

Donnerstag, 25.01.24 um 16 Uhr: Zur Anmeldung

Kontakt

Kontakt-Info:

Biometric Underwriting GmbH

siemens@biometric-underwriting.de
[phone] 040 2533990-0

Schellerdamm 16
D-21079 Hamburg